Blatt-Werk Siegen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

• 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages 


1. Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen
„Blatt-werk“, Jamal El Ouaryachi, Sandstr. 1, 57072 Siegen (im Folgenden
„Auftragnehmer“) genannt und dem jeweiligen Auftraggeber.
2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende
oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers
werden nicht anerkannt, es sei denn, der Auftragnehmer hat diesen im Einzelfall
ausdrücklich zugestimmt.
3. Sie gelten sowohl gegenüber Verbrauchern, als auch gegenüber Unternehmern.
Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die die Bestellung zu
Zwecken vornimmt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer
selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne
dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige
Personengesellschaft, die bei der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder
selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
4. Gegenstand des jeweiligen Vertrages sind das Bedrucken oder Bekleben von
Waren für den Auftraggeber und/oder der Warenverkauf an den Auftraggeber durch
den Auftragnehmer.
5. Der Auftraggeber kann über die Website des Auftragnehmers eine Bestellung der
Ware vornehmen. Nach Absendung der Bestellung erhält der Auftraggeber eine
Bestellbestätigung, in welcher seine Daten und seine Bestellung noch einmal
aufgeführt sind. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme zum
Vertragsschluss dar. Der Auftraggeber wird, wenn der Auftragnehmer das Angebot
annimmt, binnen 2 Tagen eine Vertragsannahmeerklärung oder eine
Versandbestätigung von diesem erhalten. Sollte der Auftraggeber eine solche
Erklärung nicht fristgemäß erhalten, ist er an seine Bestellung nicht mehr gebunden.
6. Der Vertragstext und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem
Auftraggeber nach der Bestellung per Email übersandt. Darüber hinaus kann der
Auftraggeber, welcher ein Kundenkonto angelegt hat, seine jeweiligen Bestellungen
über sein Kundenkonto jederzeit nach Vertragsschluss aufrufen.
7. Der Vertragsschluss findet ausschließlich in deutscher Sprache statt. Es ist
deutsches Recht anwendbar, soweit der Auftraggeber Kaufmann ist.
8. Die Selbstbediener (Kunden, die die Maschine selbst bedienen) haften im vollen
Umfang für die verursachten Schäden, die bei grobfahrlässige Bedienung der
Maschinen oder aus einem anderen Grund entstehen und verursacht werden.
9. Für die per Selbstbedienung durchgeführte Auftragsarbeiten übernimmt der
Auftragnehmer keine Haftung.
10. Alle Preisangaben verstehen sich als Brutto-Europreise.

• 2 Abwicklung des jeweiligen Vertrages, Versandkosten


1. Bei Abschluss des Vertrages wird die Zahlung des Kaufpreises sofort fällig. Der
Auftraggeber hat die Möglichkeit zwischen verschiedenen Bezahlungsmodalitäten zu
wählen. Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, bei Lieferungen ins Ausland,
bei Erstbestellen oder aus anderen Gründen bestimmte Bezahlungsvarianten
auszuschließen.
2. Der Auftragnehmer ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, soweit er trotz des
vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrages seinerseits den
Leistungsgegenstand nicht erhält; die Verantwortlichkeit des Auftragnehmers für
Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Der Auftragnehmer wird in diesem Fall
den Auftraggeber unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und diesem
eine bereits erbrachte Gegenleistung unverzüglich erstatten. Der Auftragnehmer
behält sich für diesen Fall vor, eine preislich und qualitativ gleichwertige Ware
anzubieten, mit dem Ziel, einen neuen Vertrag über den Kauf der preislich und
qualitativ gleichen Ware abzuschließen.
3. Der Auftraggeber wird, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft im
Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, die bestellte Ware unverzüglich nach der
Ablieferung untersuchen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Vollständigkeit
der Waren sowie der jeweiligen Funktionsfähigkeit. Mängel, die hierbei festgestellt
werden oder ohne weiteres feststellbar sind, müssen dem Auftragnehmer
unverzüglich mitgeteilt werden. Beizufügen ist eine detaillierte Mängelbeschreibung.
Unterlässt der Auftraggeber die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn,
dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar
war.
4. Mängel der Waren, die im Rahmen der ordnungsgemäßen Untersuchung gem.
Absatz 3 nicht feststellbar sind, müssen dem Auftragnehmer unverzüglich nach
deren Entdeckung mitgeteilt werden, soweit es sich um ein beiderseitiges
Handelsgeschäft handelt; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses
Mangels als genehmigt.

• 3 Gewährleistung und Haftung


1. Für Mängel der Waren haftet der Auftragnehmer grundsätzlich nach Maßgabe der
gesetzlichen Bestimmungen (§§ 434 ff. BGB bzw. §§ 651 Satz 1, 434 ff. BGB).

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:


El Ouaryachi Jamal

Copyshop, Schreibwarenhandel

Sandstr. 1
57072 Siegen


Kontakt:


Telefon: 0271-31844866
Telefax: 0271-31844866
E-Mail: info@blatt-werk-siegen.de


Umsatzsteuer-ID:


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:

 DE305755212